DieLiga

Kein Aufstiegsverzicht, kein freiwilliger Abstieg - geregeltes Nachfüllen

  • Völlig richtig! Wer Meister wird, hat die Pflicht aufzusteigen
    Hallo zusammen,

    nachdem das in OBB Ost in den Jahren vor meiner Zeit als Breitensportwart auch immer mehr Oberhand genommen hat, dass auf Aufstiege verzichtet wurde, hab ich auch letztes Jahr am Staffeltag mitgeteilt, dass der Meister auch aufsteigen muss.
    Man darf nicht einer anderen Mannschaft die Freude an der Meisterschaft nehmen und dann nicht die damit verbundene Pflicht erfüllen aufzusteigen.
    Wer nicht aufsteigen will, muss eben früh genug anfangen zu verlieren.
    Und wer Meister wurde, der hat auch das Zeug dazu, um eine Liga höher mitzuspielen. Klar kann dann der direkte Wiederabstieg folgen, aber wer es nicht versucht, der hat schon verloren und braucht dann auch nicht in einem Ligabetrieb spielen.
    Es ist immer eine hervorragende Erfahrung, wenn man gegen stärkere Mannschaften spielt und da nimmt man schon was mit.

    Ich bringe immer wieder gerne das Beispiel aus dem Jahre 2012, als Zorneding als Vizemeister aufgestiegen ist und Hallbergmoos sogar nur als Dritter, weil die drei anderen Teams verzichtet hatten:
    Am Ende sind beide Mannschaften nicht nur in der Quali zur OBB gelandet, sondern haben sich sogar beide für die OBB-Meisterschaft qualifiziert und sich seitdem hervorragend in der KOL etabliert!!!

    Durch Ligen-Neueinteilungen gab es zwar bei uns nun einige Verschiebungen und zusätzliche Aufsteiger und so, aber prinzipiell gilt eben, dass der Aufstieg nicht nur ein Recht ist, sondern auch als Pflicht zu sehen ist.
    21.07 2016 15:05
  • Kein Aufstiegsverzicht, kein freiwilliger Abstieg - geregeltes Nachfüllen
    Aus gegebenem Anlass stelle ich bereits für die kommende Saison 2 Anträge:

    1. Wer laut Tabellenplatz auf- oder absteigt, steigt auch auf oder ab.
    Wer laut Tabellenplatz die Klasse erhält, bleibt in der Ebene

    Ich sehe keinen Grund, warum es einer Mannschaft offen steht zu entscheiden, ob sie den bestehenden Tabellenplatz "anerkennt".
    Wer nicht aufsteigen will, muss auch mal verlieren.
    Und wer zu gut ist um zu verlieren, sollte aufsteigen.
    Gleiches gilt für Mannschaften, die absteigen wollen.

    2. Nachfüllen bei Lücken
    Sollten in höheren Ligen Lücken entstehen sollen diese automatisch durch die nach bestehenden Sortierkriterien nachfolgenden Mannschaften aufgefüllt werden.

    Aktuell muss Fritz hausieren gehen, wer denn eigentlich Lust hat nachzurücken; dies kann nicht seine Aufgabe sein...

    Beide Anträge würden das System erheblich vereinfachen, da sich dann jeder ausrechnen kann wer wann wo auf- bzw absteigt.
    Es gibt also keine Willkür mehr, sondern bietet ein geregeltes System.

    Man stelle sich vor Deutschland hätte auf den Platz des Gruppenersten verzichtet - dann wären wir womöglich Europameister?!

    LG,

    Steffel
    21.07 2016 08:45